Fahrlässige Chancenverwertung kostet einen Punkt!

Zum Auftakt der Rückrunde spielten wir zeitgleich mit der deutschen Nationalmannschaft. Während diese einen knappen Sieg einfahren konnte, hätten wir beinahe das Spiel komplett verdaddelt. Dabei kamen wir super ins Spiel. Konzentriert im Angriff legten wir vier Treffer vor, ehe die Gäste in der neunten Minute ihren ersten Treffer erzielen konnten. Unerklärlich der anschließende Bruch in unserem Angriffsspiel. Innerhalb kurzer Zeit glich die HSG aus und es entwickelte sich ein flottes, ausgeglichenes Spiel, das jedoch von einer Unmenge vergebener Torchancen auf beiden Seiten geprägt war. Kurz vor der Halbzeit trieben wir es auf die Spitze. Sowohl von den Außenpositionen, vom Kreis oder im Tempogegenstoß wir vergaben reihenweise beste Möglichkeiten. Mit einem 4:0 Lauf konnte die HSG erstmals in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit stabilisierten wir uns wieder und konnten in Führung gehen. Es gelang uns jedoch nicht mehr als zwei Tore Abstand zu den Gästen zu erzielen, zu schwach unsere Trefferquote. Es kam wie es kommen musste. Das Spiel wurde immer hitziger, weil jede Mannschaft ihre Siegchance sah. Die souverän leitenden Schiedsrichter mussten den einen oder anderen Spieler zum Abkühlen auf die Bank schicken. Die letzten Spielminuten verdaddelten wir Chance um Chance. Bis zum Spielende sollten stolze 22 vergebene Torchancen auf der Strichliste stehen. Die Gäste erzielten vier Minuten vor Spielende ihre erste Führung in Halbzeit zwei. Eine knappe Minute vor Schluss gelang uns der Ausgleich. Die HSG hatte noch genug Zeit für einen letzten Angriff, den unser TW aber abwehren konnte. Wir nochmals im Tempogegenstoß, den wir vergeigten und im der letzten Spielsekunde die Gäste ebenfalls im Tempogegenstoß, aber in den Kreis getreten. Der Punktgewinn war glücklich ob der letzten Aktion, in Summe aber wohlverdient, weil wir fast die komplette Spielzeit in Führung lagen.

Für den TVN haben gespielt: Nico Erk (TW), Loic Rapp (1), Nicolas Müller (2), Philipp Müller (2), Luca Klement (8), Jonathan Milde (2), Bastian Jäger (7), Christian Hock, Joshua Münch, Luca Geis, Thomas Schecher (4), Thorsten Renn

Rückblick:

wE-Jgd ausgefallen

wB-Jgd. TV Niedernberg: HSG Aschafftal 23:10 (10:4)

wD-Jgd TV Niedernberg: HSG Bachgau/Schaafheim 15:8 (9:2)

wC-Jgd TV Niedernberg: JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 13:31 (5:12)

Herren TV Niedernberg: HSG Stockstadt 26:26 (10:11)

Vorschau:

wD-Jgd am Samstag den 21.01 um 13:00 Uhr zuhause gegen JSG Wallstadt

mC-Jgd am Samstag den 21.01 um 13:45 Uhr in gegen HSG Erbach/Dorf-Erbach

wC-Jgd am Samstag den 21.01 um 14:30 Uhr in Michelbach

mA-Jgd am Sonntag den 21.01 um 16:00 Uhr in Großostheim

Herren am Samstag den 21.01 um 20:00 Uhr in Reichelsheim

wD-Jgd. am Sonntah den 22.02 um 10:30 Uhr in Haibach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s