Handball kann so grausam sein! TV Niedernberg liefert ein großartiges Spiel gegen die ungeschlagene MSG!

Wer vor dem Spiel darauf spekuliert hatte, dass wir die ungeschlagenen Spielgemeinschaft an den Rand einer Niederlage bringen würden, dem hätten wir den Vogel gezeigt. Zu souverän hatten die Gäste bisher ihre Spiele gewonnen und sich als Tormaschinen gezeigt. Unsere Yongster starteten ordentlich ins Spiel. Klare Auftakthandlungen mit guter Angriffsstruktur sowie leidenschaftliche Abwehrarbeit ließ die Tormaschinerie der Gäste nicht anlaufen. Bis zur zehnten Minute war das Spiel völlig ausgeglichen, weil auch unser TW sein Können zeigte. Nach einem verworfenen 7-Meter kam jedoch ein Bruch in unser Spiel. Zehn Minuten konnten wir kein Tor mehr erzielen. Die MSG zog mit drei Toren vor. Aber der TVN lies nicht locker und fightete zurück. Ein kurzer Schockmoment, weil mit Bastian ein wichtiger Rückraumspieler verletzt das Spielfeld verlassen musste, aber die Mannschaft nahm die Herausforderung an und jeder haute sich voll rein. Vier Tore Rückstand zur Halbzeit waren erträglich. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dramatisch. Tor für Tor konnten wir uns, angetrieben vom sensationell spielenden Luca auf Rückraum-Mitte an die Gäste heranarbeiten. Auch deren Nerven flatterten. In der 53. Minute sogar die erste Führung, aber mehr als zwei Tore kamen wir nicht weg. Der wurfstarke Rückraum der MSG war nicht ständig zu verteidigen und konnte den Ausgleich erzielen. Zwanzig Sekunden vor Schluss gelang den Gästen der 31. Treffer. Unsere Jungs konnten jedoch noch eine Angriffsaktion setzen, die nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den Strafwurf zum Spielende konnte der TW der Gäste parieren. Ein bitteres Ende, da wir ein Unentschieden absolut verdient hatten. Die Enttäuschung war riesengroß, da wir den Favoriten fast geschlagen hatten. Der begeisterte und aufmunternde Applaus unserer Zuschauer war jedoch ein toller Trost. Danke an alle Fans, die eine leidenschaftlich kämpfende Mannschaft ständig antrieben. Jetzt ist erstmal Weihnachtpause, die dringend benötigt wird um die Verletzungen ausheilen zu können.

Für den TVN haben gespielt: Nico Erk (TW), Loic Rapp (3), Nicolas Müller (1), Luca Klement (13), Philipp Müller, Luca Geis (2), Jonathan Milde, Christian Hock (2), Lauritz Väth, Joshua Münch (3), Bastian Jäger (2), Alexander Kopp (1), Thorsten Renn (1), Peter Fuchs (2)

Vorschau:

wC-Jgd am Sonntag den 18.12 um 17:0 Uhr zuhause gegen HSG Kahl/Kleinostheim

Weihnachtspause bis zum15.01.2023! Wir wünschen allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Jahr 2023 und wir hoffen in 2023 wieder so viele begeisterte Zuschauer in der Halle begrüßen zu können.

Rückblick:

wC-Jgd HSG Haibach/Glattbach: TV Niedernberg 19:15 (10:7)

mC-Jgd HSG Bachgau ; TV Niedernberg 34:26

mA-Jgd ausgefallen

wD-Jgd ausgefallen

wB-Jgd TV Niedernberg: JSG Bürgstadt/Kichzell 27:13 (16:9)

wE-Jgd TV Niedernberg: Tuspo Obernburg 10:15 (4:8)

Männer- BOL: TV Niedernberg: MSG Groß-Zimmern/Dieburg 30:31 (12:16)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s