Zum Schluss gehen die Kräfte aus!

Mit dünnem Kader machten wir uns am Samstagabend auf in den Odenwald. Lediglich vier Rückraumspieler standen zur Verfügung, so dass von Anfang an klar war, dass der Kraftverschleiß Ausschlag geben könnte. Auch die Gastgeber mussten auf ein paar Stammspieler verzichten, konnten dies jedoch aus ihrer zweiten Mannschaft auffüllen. Die ersten Spielminuten verliefen bescheiden. Nach einem Gesichtstreffer musste einer aus dem Rückraum eine unfreiwillige Pause einlegen, um die blutende Lippe zu behandeln. In dieser Zeit legten die Gastgeber gleich mal vier Tore vor. Aber Stück für Stück kämpften wir uns in die Partie, konnten durch strukturierte Angriffe zum Abschluss kommen und unsere Abwehr stabilisieren. Auch unser TW konnte durch einige gehaltene Bälle zum Ausgleich beitragen. Der Heimtrainer zog die grüne Karte, um die gute Phase des TVN zu unterbrechen. Unsere zwei technische Fehler in Folge bestrafte die MSG konsequent. Auch wir versuchten mit einer Auszeit gleich wieder Ordnung in unsere Angriffe zu bekommen. Beide Mannschaften suchten im Anschluss erfolgreich schnelle Abschlüsse. Mit einem drei Tore Rückstand zur Halbzeit war noch nichts verloren. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte setzten sich die Odenwälder sogar auf fünf Tore ab, aber unsere Jungs kämpften sich zurück. Leider mussten wir ab der 35 Minute verletzungsbedingt auf einen Rückraumspieler verzichten, so dass auf diesen Positionen keine Wechsel mehr möglich waren. Dennoch konnten wir im Angriff punkten und durch die Manndeckung gegen den starken Halbrechten der MSG dessen Kreise entscheidend einschränken. Bis auf zwei Tore konnten der TVN in Führung gehen. Unseren Jungs war die aufwändige Abwehrarbeit aber immer mehr anzumerken. Die letzten Spielminuten war einfach nichts mehr im Akku drin. Die MSG drehte den Rückstand auf einen zwei Tore Vorsprung, den wir nur noch verkürzen konnten. Ein Unentschieden hätten wir bestimmt verdient gehabt. Aber so ist Handball. Unsere Jungs haben alles versucht und konnten mit ihrer Einstellung überzeugen. Am nächsten Wochenende geht es gegen die verlustpunktfreie Spielgemeinschaft aus Groß-Zimmern/Dieburg. Eine mehr als hohe Hürde.

Für den TVN haben gespielt: Nico Erk (TW), Aaron Lebert (TW), Loic Rapp (1), Nicolas Müller (2), Philipp Müller (1), Luca Klement (9), Bastian Jäger (5), Christian Hock (2), Lauritz Väth, Alexander Kopp (1), Joshua Münch (2), Peter Fuchs (3)

Vorschau:

wC-Jgd am Samstag den 10.12 um 12:30 Uhr in Haibach

mC-Jgd am Samstag den 10.12 um 16:00 Uhr in Pflaumheim

mA-Jgd am Samstag den 10.12 um 19:00 Uhr in Reichelsheim

wD-Jgd am Sonntag den 11.12 um 12:00 Uhr zuhause gegen HSG Rodenstein

wB-Jgd am Sonntag den 11.12 um 14:00 Uhr zuhause gegen TV Bürgstadt

wE-Jgd am Sonntag den 11.12 um 16:00 Uhr zuhause gegen Tuspo Obernburg

Herren am Sonntag den 11.12 um 18:00 Uhr zuhause gegen MSG Groß-Zimmern/Dieburg

Rückblick: Die Erkältungswelle schlägt zu

wE-Jgd ausgefallen

Herren MSG Odenwald: TV Niedernberg 30:29 (17:14)

wC-Jgd ausgefallen

wD-Jgd ausgefallen

mC-Jgd TV Niedernberg: JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 27:25 (13:13)

mA-Jgd ausgefallen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s