Hauptsache gewonnen! Der klassische Faschingsblues. Zwei Wochen ohne Trainingsmöglichkeit machten sich bemerkbar. Ohne Tempo, ohne Inspiration, ohne Biss in der Defensive, Es dauerte ganz schön lange bis wir das Spiel peu a peu in Griff bekamen. Erst in der 26. Minute konnten wir das erste Mal in Führung gehen.

Auch in der zweiten Hälfte konnten wir nicht glänzen, aber letztendlich zählt nur das Ergebnis. Tabellenführung ausgebaut, da sich die Verfolger gegenseitig die Punkte wegnahmen. Nächste Woche dann das letzte Heimspiel der Saison. Da gilt es volle Pulle den Vorsprung zu verteidigen.

Es spielten: Nico Erk (TW), Christian Lebert (TW), Loic Rapp 6, Nicolas Müller 2, Christian Hock 2, Thomas Oefelein 5, Bastian Jäger 4, Peter Fuchs 1, Robin Geis 1, Jens Kressbach 1, Luca Klement, Matthias Klement 1, Tobias Milde 2, Philipp Müller 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s